ZAHLEN ERMITTELN MIT SACHVERSTAND

Ein Verkehrswertgutachten (§194 BauGB) wird benötigt, wenn …


•   man eine gerechte Erbaufteilung oder Erbabfindung seiner Immobilien gewährleisten möchte.

•   man eine Erbschaft oder Schenkung erhalten hat und hierdurch hohe Steuerzahlungen drohen.

•   eine Vermögensaufteilung, Zugewinnberechnung, Schenkung oder Übertragung erfolgen soll.

•   eine Kauf- oder Verkaufsentscheidung ansteht, damit es nicht zu einem „Fehlkauf“ kommt.

•   ein Gebäude versichert werden soll, um eine Unter- oder Überdeckung zu vermeiden.

•   man einfach nur wissen möchte, wie hoch der aktuelle Verkehrswert einer Immobilie ist.

•   eine Zwangsversteigerung angeordnet wird.

Was mich von vielen "Sachverständigen" unterscheidet:


Die ISO 17024 Zertifizierung

Die europaweit anerkannte Personenzertifizierung auf Grundlage der DIN EN ISO/IEC 17024 ist aktuell eine der besten Kriterien, um die Kompetenz eines Sachverständigen zu überprüfen. Auf Grund der internationalen Anerkennung und Bedeutung gehen Fachkreise davon aus, dass diese Zertifizierung mittelfristig die öffentliche Bestellung ablösen wird.

BDSF geprüfte Sachverständige

Abschluss zur geprüften Sachverständigen beim Bundesverband deutscher Sachverständiger.



Kosten einer Immobilienbewertung - Honorar

Wer ein Wertermittlungsgutachten erstellt sollte immer ein umfangreiches, juristisches und bautechnisches Fachwissen im kompletten Bereich Immobilien vorweisen können. Dieses Fachwissen muss zwangsweise immer aktualisiert und
überprüft werden. Dies setzt voraus, dass in erster Linie persönliche Erfahrung, aber auch eine Vielzahl von Qualifizierungen und Zertifizierungen benötigt werden. Nur so ist gewährleistet, dass das erstellte Gutachten auch aussagekräftig, aktuell und belastbar ist.

Im Internet werden auf online Plattformen kostenfreie oder günstige Immobilienbewertungen angeboten. Hier fehlt jedwede Grundlage für ein fundiertes Immobilienwertgutachten. Die fehlende Datengrundlage und Eingabemöglichkeiten verfälschen die Werte und können somit nicht angesetzt werden. Eine seriöse und verlässliche Begutachtung ist laut Gesetz nur mit einem vor Ort Termin und genauer in Augenscheinnahme eines Sachverständigen möglich. Das Honorar für eine Verkehrswertermittlung richtet sich generell nach der HOAI-Regelung und wird auf Stundenbasis abgerechnet. Alternativ vereinbaren wir eine Kostenpauschale nach vorheriger Besichtigung.

Leistungen und Ablauf

MEINE LEISTUNGEN, DIE ICH FÜR SIE ERBRINGEN KANN:

Je nachdem was benötigt wird, wird ein Kurzgutachten, ein ausführliches Verkehrswertgutachten oder auch ein Gerichtsgutachten erstellt. Natürlich gehören Prüfgutachten ebenfalls zu unseren Dienstleistungen. Die Grundlage für jedes korrekt erstellte Gutachten muss § 194 BauGB bilden. Es sollte unabhängig und nach vorgegebenen Bewertungsvorschriften erstellt werden. In jedem Gutachten zählen in erster Linie die Einhaltung aller Rechtsvorschriften, außerdem muss es für einen Fachmann nachvollziehbar und für den Laien verständlich formuliert sein. 

WIE LÄUFT EINE VERKEHRSWERTERMITTLUNG AB:

Nach einem ausführlichen Gespräch über den Zweck des Gutachtens erfolgt die Klärung des Sachverhalts. Anschließend gibt es einen Ortstermin mit Fotodokumentation, Bestandsaufnahme und Sanierungsstand des Objekts. Jetzt kommt der aufwendigste Teil des Gutachtens: es wird recherchiert, berechnet und begutachtet, bis alle offenen Fragen beantwortet sind und das Verkehrswertgutachten erstellt ist. Das Gutachten wird unterschrieben übergeben und die Zahlen erläutert. Für Rückfragen stehe ich hinterher jederzeit zur Verfügung.